Forum

Welche Best-Practice-Beispiele gibt es für Städte oder Regionen, die sich erfolgreich auf den Weg zu einer Kreislaufwirtschaft gemacht haben?

» Kreislaufwirtschaft
  • Amsterdam hat mit dem "Circular Amsterdam" Programm einen Leitfaden entwickelt, um bis 2050 eine vollständig zirkuläre Stadt zu werden.
  • San Francisco erreicht durch umfangreiche Kompostierungs- und Recyclingprogramme eine Abfallumleitungsrate von über 80 Prozent.
  • Kamikatsu in Japan hat durch die Verpflichtung zur Mülltrennung in 45 Kategorien und das Ziel, bis 2020 keinen Müll zu produzieren, eine fast vollständige Kreislaufwirtschaft erreicht.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein
Welche Best-Practice-Beispiele gibt es für Städte oder Regionen, die sich erfolgreich auf den Weg zu einer Kreislaufwirtschaft gemacht haben?

Gibt's da draußen Erfahrungen oder Beispiele für Städte oder Regionen, die sich echt erfolgreich auf den Weg zu einer Kreislaufwirtschaft gemacht haben? Mich würde interessieren, welche Strategien oder Ansätze sie eingesetzt haben und wie sie es geschafft haben, auf diesem Weg erfolgreich zu sein. Hat jemand von euch Beispiele oder Infos dazu?

Hm, ich bin mir nicht sicher, ob diese Strategien universell anwendbar sind. Gibt es Studien, die ihre Effektivität belegen? Nicht jede Region hat die gleichen Ressourcen und Möglichkeiten. Vielleicht täuschen sich auch manche Städte oder Regionen über ihren tatsächlichen Fortschritt hin zur Kreislaufwirtschaft? Es wäre sicher interessant, mehr darüber zu erfahren. Habt ihr dazu Informationen?

Echt jetzt? Klingt alles super, aber ich hab da so meine Zweifel. Haben wir genug Beweise dafür?

Da wäre es doch sicher sinnvoll, erfolgreiche Praktiken genauer zu analysieren und für andere Regionen anzupassen. Was haltet ihr davon?

Genau, ich frag' mich was wurde eigentlich genau gemacht, welche konkreten Maßnahmen wurden ergriffen? War das alles nur durch die Regierungen vorangetrieben oder haben auch Bürgerinitiativen 'n großen Anteil daran gehabt? Und kann man den Erfolg eigentlich so einfach messen? Vielleicht gibt's ja 'ne Checkliste oder so, woran man sehen kann, ob 'ne Stadt wirklich 'ne Kreislaufwirtschaft hat. Habt ihr sowas schon mal gesehen?

Ja, das frage ich mich auch. Wie wäre es eigentlich, wenn man eine Art Austausch organisiert, wo Stadtverwaltungen oder Verantwortliche aus unterschiedlichen Regionen zusammenkommen, um ihre Erfahrungen zu teilen? Sowas in die Richtung gibt es doch bestimmt schon, oder? Und wenn nicht, wäre das nicht mal \'ne gute Idee? Wie seht ihr das?

Ja, das ist definitiv ein komplexes Thema. Es gibt wohl viele Faktoren, die berücksichtigt werden müssen. Wäre auch interessant zu hören, was Experten dazu sagen. Gibt's da draußen vielleicht auch andere Denkansätze?

Und was ist eigentlich mit den kleinen Städten und ländlichen Regionen? Haben die auch die Mittel, um auf Kreislaufwirtschaft umzusteigen?

Stimmt, kleine Städte und ländliche Regionen könnten ihre eigenen Herausforderungen haben. Wie gehen die eigentlich mit Themen wie Wiederverwertung oder Abfallmanagement um? Kennt jemand Beispiele?

Nee, da bin ich anderer Meinung. Glaube nicht, dass das so einfach ist.

Find ich gut, dass das Thema Vielfalt auf dem Schirm hat. Besonders spannend finde ich ja, wie lokale Unternehmen und Start-ups in das Gesamtkonzept mit eingebunden werden können. Hat jemand schon mal was von kreativen Business-Ideen in dem Bereich gehört, die echt was bewegt haben? Solche Innovationen könnten ja auch anderen helfen, die Umstellung zu schaffen.

Also wenn es nach mir ginge, wäre ja jede Stadt ein riesiger Komposthaufen – effizient, umweltschonend und man könnte ständig frisches Gemüse ernten. Aber im Ernst, ich warte immer noch darauf, dass jemand die Schokolade-per-Pfandflaschen-Rückgabe-Maschine erfindet, um Kreislaufwirtschaft schmackhafter zu machen!

Na, da wär's ja fast hilfreich, wenn Gebäude wie Bäume wären, einfach wachsen und blühen und dann könnten wir alte Häuser ernten und zu neuen Möbeln umfunktionieren. Stellt euch mal vor, ganze Stadtteile würden im Herbst ihre Fassaden abwerfen, um Platz für neue zu machen – nachhaltig und stylisch. Oder wie wäre es mit Fitnessstudios, in denen die Energie der trainierenden Leute direkt ins Stromnetz eingespeist wird? Der "Grüne Daumen" könnte dann ganz schnell zur ganzheitlichen Lebensphilosophie werden, wo man beim Laufband-Workout gleichzeitig noch seinen Teil zur Energieversorgung beiträgt.

Klingt verrückt, aber solche kreativen Ideen sind genau der frische Wind, den die Diskussion um Kreislaufwirtschaft braucht! Vielleicht sollten wir neben den technologischen und logistischen Aspekten auch mehr den kreativen und sozialen Innovationsgeist in den Blick nehmen.

Ein weiterer Faktor könnte die Bildung von regionalen Netzwerken sein, um den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen den Akteuren zu fördern.

Also, könnten wir nicht einen Miet-Service für alles Mögliche starten? Stichwort: Alles teilen, nichts besitzen. Stellt euch vor, man könnte fast alles mieten – Autos, Fahrräder, Werkzeuge, sogar Haustiere für diejenigen, die nur am Wochenende Zeit für einen Spaziergang im Park haben. Das wäre doch der absolute Kreislaufwirtschafts-Knaller, oder? Plus, man hätte nie das Problem, dass der Keller voll mit Sachen ist, die man nur einmal im Jahr braucht. Und wer weiß, vielleicht mietet man sich ja auch mal zufällig den gleichen Hund wie der nette Nachbar... könnte doch gleich ein ganz neues Level an Nachbarschaftsbeziehungen einläuten!

Habt ihr schon überlegt, wie digitale Technologien dabei helfen könnten? Ich denke da an Apps fürs Teilen von Gegenständen oder Plattformen, die lokale Kreislaufinitiativen vernetzen. Das könnte die Beteiligung und das Engagement auf eine ganz neue Stufe heben!

Und wann kommt endlich der Kreislaufwirtschafts-Superheld, der uns zeigt, wie man mit alten Socken frische Erdbeeren züchtet?

Blogbeiträge | Aktuell

wieviel-kleidung-braucht-ein-mensch

Wieviel Kleidung braucht ein Mensch?

In der heutigen Gesellschaft sind wir es gewohnt, stets Zugang zu neuen und aktuellen Trends zu haben. Diese Konsumgewohnheiten führen...

pro-und-contra-nachhaltigkeit-in-der-unternehmenswelt

Pro und Contra: Nachhaltigkeit in der Unternehmenswelt

In der heutigen Wirtschaftswelt wird Nachhaltigkeit immer mehr zum Schlüsselbegriff. Doch was bedeutet das eigentlich für Unternehmen? Nachhaltigkeit unternehmen pro...

upcycling-recycling-und-downcycling

Upcycling, Recycling und Downcycling?

Upcycling ist eine Form der Wiederverwertung, bei der aus scheinbar nutzlos gewordenen Materialien neue, hochwertigere Produkte entstehen. Es geht dabei...

nachhaltigkeit-im-unternehmen-warum-es-sich-lohnt

Nachhaltigkeit im Unternehmen: Warum es sich lohnt

Nachhaltigkeit ist ein Begriff, der in der modernen Wirtschaft nicht mehr wegzudenken ist. Viele verbinden damit grüne Energie oder umweltfreundliche...

nachhaltigkeit-in-der-praxis-beispiele-aus-erfolgreichen-unternehmen

Nachhaltigkeit in der Praxis: Beispiele aus erfolgreichen Unternehmen

Beim Begriff Nachhaltigkeit denken viele sofort an Umweltschutz. Doch Nachhaltigkeit umfasst mehr. Es geht um langfristige Strategien, die ökologische, soziale...

nachhaltigkeit-messen-tools-und-indikatoren-fuer-unternehmen

Nachhaltigkeit messen: Tools und Indikatoren für Unternehmen

Nachhaltigkeit ist mehr als ein Modebegriff. Es ist eine Notwendigkeit für Unternehmen, die in der heutigen Welt überleben wollen. Aber...

wolfsmaerchen-oder-der-regulator-im-oekosystem

Wolfsmärchen oder der Regulator im Ökosystem?

Wenn wir an Wölfe denken, kommen uns oft Märchen und Geschichten in den Sinn, in denen diese Tiere als gefährliche...

die-bauwirtschaft-als-groe-ter-globaler-co2-emittent

Die Bauwirtschaft als größter globaler CO2-Emittent.

Immer häufiger richtet sich das Augenmerk von Umweltschützern und politischen Entscheidern auf die Bauwirtschaft. Der Grund dafür ist klar: Keine...

nachhaltigkeit-spielerisch-vermitteln-tipps-fuer-kinder

Nachhaltigkeit spielerisch vermitteln: Tipps für Kinder

Das Thema Nachhaltigkeit kindern vermitteln gewinnt immer mehr an Bedeutung, da die Zukunft unseres Planeten von den Entscheidungen abhängt, die...

lebensmittelproduktion-in-der-eu-und-deren-vernichtung

Lebensmittelproduktion in der EU und deren Vernichtung

Stellen Sie sich vor, jedes Jahr werden Millionen Tonnen an frischen Lebensmitteln erzeugt, nur um dann ungenutzt zu bleiben und...