Forum

Wie unterscheidet sich die Kreislaufwirtschaft von der traditionellen, linearen Wirtschaft?

» Kreislaufwirtschaft
  • In der Kreislaufwirtschaft werden Produkte so gestaltet und genutzt, dass sie am Ende ihrer Lebensdauer recycelt oder wiederverwendet werden können.
  • Die lineare Wirtschaft folgt dem "Take-Make-Dispose"-Modell, wobei Ressourcen verbraucht und als Abfall entsorgt werden.
  • Kreislaufwirtschaft zielt auf die Minimierung von Abfall und den maximalen Erhalt von Ressourcen, während die lineare Wirtschaft oft zu Ressourcenknappheit und Umweltverschmutzung führt.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein
Wie unterscheidet sich die Kreislaufwirtschaft von der traditionellen, linearen Wirtschaft?

Ich frage mich seit geraumer Zeit, wie sich die Wirtschaft .de/tag/kreislaufwirtschaft/">Kreislaufwirtschaft eigentlich von der traditionellen, linearen Wirtschaft unterscheidet? Also in der linearen Wirtschaft ist das ja so, dass wir Rohstoffe abbauen, sie zu Produkten verarbeiten, diese dann nutzen und am Ende als Abfall wegwerfen. Also ein ziemlich geradliniger Prozess: Von der Wiege zur Bahre sozusagen. Aber wie macht das die Kreislaufwirtschaft anders? Wird da der Abfall nicht einfach entsorgt, sondern irgendwie wieder in den Produktionsprozess eingegliedert? Wenn ja, wie genau funktioniert das? Und was sind die Vorteile dieser Kreislaufwirtschaft? Würde mich über eure Gedanken und Erfahrungen hierzu freuen!

Genau, du hast es erfasst! In der Kreislaufwirtschaft wird Abfall als Ressource gesehen und fließt wieder in den Produktionsprozess ein. Es geht darum, Ressourcen so lange wie möglich in Umlauf zu halten und Abfall zu reduzieren. Dabei stehen Reduzierung, Wiederverwendung und Recycling im Vordergrund. Es ist ein nachhaltiger Ansatz, der auch wirtschaftliche Vorteile bietet.

Denkt an den Mull, es ist wie Schweinchen in der Mitte spielen – anstatt ihn wegzuwerfen, geben wir ihm einfach ein neues Leben. Wiederverwendung, Recycling, so läuft der Hase in der Kreislaufwirtschaft!

Die Kreislaufwirtschaft sorgt auch dafür, dass Produkte schon beim Design so gestaltet werden, dass sie später einfacher recycelt oder repariert werden können. Also alles schön modular und langlebig bauen, damit wir nicht ständig neues Zeug kaufen müssen, wenn mal was kaputt geht. Außerdem nutzen Unternehmen in der Kreislaufwirtschaft oft auch so Geschäftsmodelle, wo du nicht das Produkt kaufst, sondern nur die Nutzung – so wie Leasing, ne?

Krass ist ja auch, dass viele Firmen jetzt voll auf Nachhaltigkeit setzen und zum Beispiel Teile von alten Produkten in neuen verwenden. Das spart voll die Rohstoffe und schont die Umwelt, weil weniger abgebaut werden muss.

Stimmt, und das Gute ist, das hilft nicht nur der Umwelt, sondern stärkt auch die Wirtschaft durch neue Jobs in Recycling und Upcycling.

Check mal die Energieeffizienz in der Kreislaufwirtschaft, die ist oft besser, weil weniger Energie für die Herstellung neuer Materialien draufgeht. Außerdem, wenn ihr Produkte kauft, achtet darauf, ob die Hersteller Rücknahme-Programme haben – so unterstützt ihr direkt das kreislauforientierte Denken.

Blogbeiträge | Aktuell

wolfsmaerchen-oder-der-regulator-im-oekosystem

Wolfsmärchen oder der Regulator im Ökosystem?

Wenn wir an Wölfe denken, kommen uns oft Märchen und Geschichten in den Sinn, in denen diese Tiere als gefährliche...

nachhaltigkeit-messen-tools-und-indikatoren-fuer-unternehmen

Nachhaltigkeit messen: Tools und Indikatoren für Unternehmen

Nachhaltigkeit ist mehr als ein Modebegriff. Es ist eine Notwendigkeit für Unternehmen, die in der heutigen Welt überleben wollen. Aber...

wieviel-kleidung-braucht-ein-mensch

Wieviel Kleidung braucht ein Mensch?

In der heutigen Gesellschaft sind wir es gewohnt, stets Zugang zu neuen und aktuellen Trends zu haben. Diese Konsumgewohnheiten führen...

lebensmittelproduktion-in-der-eu-und-deren-vernichtung

Lebensmittelproduktion in der EU und deren Vernichtung

Stellen Sie sich vor, jedes Jahr werden Millionen Tonnen an frischen Lebensmitteln erzeugt, nur um dann ungenutzt zu bleiben und...

upcycling-recycling-und-downcycling

Upcycling, Recycling und Downcycling?

Upcycling ist eine Form der Wiederverwertung, bei der aus scheinbar nutzlos gewordenen Materialien neue, hochwertigere Produkte entstehen. Es geht dabei...

nachhaltigkeit-in-der-praxis-beispiele-aus-erfolgreichen-unternehmen

Nachhaltigkeit in der Praxis: Beispiele aus erfolgreichen Unternehmen

Beim Begriff Nachhaltigkeit denken viele sofort an Umweltschutz. Doch Nachhaltigkeit umfasst mehr. Es geht um langfristige Strategien, die ökologische, soziale...

die-bauwirtschaft-als-groe-ter-globaler-co2-emittent

Die Bauwirtschaft als größter globaler CO2-Emittent.

Immer häufiger richtet sich das Augenmerk von Umweltschützern und politischen Entscheidern auf die Bauwirtschaft. Der Grund dafür ist klar: Keine...

nachhaltigkeit-im-unternehmen-warum-es-sich-lohnt

Nachhaltigkeit im Unternehmen: Warum es sich lohnt

Nachhaltigkeit ist ein Begriff, der in der modernen Wirtschaft nicht mehr wegzudenken ist. Viele verbinden damit grüne Energie oder umweltfreundliche...

pro-und-contra-nachhaltigkeit-in-der-unternehmenswelt

Pro und Contra: Nachhaltigkeit in der Unternehmenswelt

In der heutigen Wirtschaftswelt wird Nachhaltigkeit immer mehr zum Schlüsselbegriff. Doch was bedeutet das eigentlich für Unternehmen? Nachhaltigkeit unternehmen pro...

nachhaltigkeit-spielerisch-vermitteln-tipps-fuer-kinder

Nachhaltigkeit spielerisch vermitteln: Tipps für Kinder

Das Thema Nachhaltigkeit kindern vermitteln gewinnt immer mehr an Bedeutung, da die Zukunft unseres Planeten von den Entscheidungen abhängt, die...