Forum

Wie beeinflusst Öko-Design den gesamten Lebenszyklus eines Produkts?

» Öko-Design
  • Öko-Design minimiert den ökologischen Fußabdruck, indem es auf nachhaltige Materialien und Energieeffizienz in der Herstellung setzt.
  • Durch Langlebigkeit und Reparaturfreundlichkeit verlängert Öko-Design die Nutzungsdauer und reduziert den Bedarf an Neuanschaffungen.
  • Am Ende des Lebenszyklus ermöglicht Öko-Design eine einfachere Entsorgung oder das Recycling der Produkte, da schädliche Stoffe vermieden werden.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein
Wie beeinflusst Öko-Design den gesamten Lebenszyklus eines Produkts?

Kann mal jemand aufdröseln, wie dieses Öko-Design gedöns eigentlich den ganzen Lebenszyklus von Produkten beeinflusst? Von der Herstellung bis zum wegschmeißen, bin echt gespannt, was da so alles dranhängt.

Also, kurz gesagt, Öko-Design kann schon bei der Materialauswahl anfangen, wo halt darauf geachtet wird, dass die Rohstoffe umweltfreundlich und nachhaltig sind. Dann, wenn's an die Produktion geht, guckt man, dass weniger Energie und Wasser verbraucht werden und weniger Schadstoffe rausgepustet werden. Später, in der Nutzung, sollen die Sachen dann möglichst wenig Strom ziehen oder Wasser verbrauchen, und am Ende der Fahnenstange will man die Dinger leicht recyceln oder kompostieren können. Macht das Sinn für dich?

Klar, neben dem Recycling ist auch noch die Langlebigkeit ein heißes Thema. Produkte, die nach dem Öko-Design-Konzept gemacht sind, sollten nicht nur kurz und gut leben, sondern eine richtig lange Lebensdauer haben, damit man nicht ständig neues Zeug kaufen muss. Auch die Reparaturfreundlichkeit spielt eine fette Rolle. Mal angenommen, was kaputtgeht, dann sollte man das fixen können, ohne gleich den ganzen Kram neu anschaffen zu müssen. Außerdem wird richtig Wert darauf gelegt, dass die Teile so zusammengeschraubt sind, dass man die auseinandernehmen kann, ohne danach nur noch einen Haufen Schrott in der Hand zu halten. Sorgt dafür, dass man die Materialien besser trennen und wieder nutzen kann. Ist auch ganz chillig für den Geldbeutel, wenn man nicht bei jeder Kleinigkeit das Teil in die Tonne kloppen muss, oder?

Hat eigentlich schon jemand darüber nachgedacht, wie das mit dem Öko-Design und dem tatsächlichen Nutzerverhalten aussieht? Also ich meine, bringt das Ganze überhaupt was, wenn die Leute die Produkte nicht so nutzen, wie sie gedacht sind? Nehmen wir mal an, du hast jetzt ein super energiesparendes Gerät, aber lässt es den ganzen Tag laufen – ist das dann immer noch öko? Wie kriegen wir das hin, dass auch die Nutzung selbst umweltfreundlich ist? Oder wie steht's mit dem Einfluss vom Öko-Design auf die Entsorgungspraxis – ändert sich da echt was, wenn die Produkte umweltfreundlicher sind, oder landet am Ende doch alles auf einer Halde?

Stimmt schon, das Design ist die eine Sache, aber was ist mit den ganzen Ressourcen, die für den Transport draufgehen? Da sollte man vielleicht auch mal ein Auge drauf werfen. Klar, wenn wir über Öko-Design quatschen, sprechen wir auch darüber, wie leicht das Teil von A nach B zu kriegen ist, ohne 'ne Öko-Katastrophe zu verursachen. Weniger Gewicht heißt zum Beispiel, dass weniger Sprit beim Transport verballert wird. Auch die Verpackung sollte man nicht vergessen, die muss ja auch möglichst minimal und abbaubar sein. Checkt das eigentlich jemand, inwiefern Öko-Design auf Verpackung und Transport abfärbt?

Habt ihr euch auch schon mal Gedanken gemacht, ob durch Öko-Design die ganzen Wartungen einfacher werden? Also dass man zum Beispiel leichter an Teile rankommt, die öfter mal gewechselt werden müssen, ohne dass man das ganze Gerät auseinander nehmen muss. Is ja auch ne coole Sache für die Umwelt, wenn man nicht wegen jeder Kleinigkeit das ganze Teil austauschen muss.

Checkt außerdem, dass durch Öko-Design vielleicht die Rücknahme und Entsorgung vom Hersteller selbst einfacher wird. Denkt mal drüber nach, dass manche Firmen ihre Produkte am Ende zurücknehmen, um die Rohstoffe wiederzuverwerten. Ist doch klar, dass da Öko-Design mega hilfreich sein kann, um den Kreislauf zu schließen.

Nur mal so am Rande, Öko-Design ist ja schön und gut, aber was ist, wenn das alles am Ende nur eine grüne Fassade ist? Wenn die Unternehmen das nur fürs Image machen und nicht wirklich was für die Umwelt tun, dann bringt uns das auch nicht weiter.

Ja, und was, wenn am Ende diese Öko-Designs teurer sind? Zahlen die Leute wirklich mehr dafür oder bleibt das nur ne nette Idee für die, die's sich leisten können?

Jo, da haste echt nen Punkt getroffen. Es klingt voll nobel, wenn was öko designt ist, aber wenn das Zeug so krass teuer ist, dass es keiner kaufen kann, dann haben wir auch nix gewonnen. Muss halt auch für Otto Normal so bezahlbar sein, dass jeder sich den Kram zulegen kann und nicht nur die mit der fetten Kohle. Sonsten bleibt das ganze Öko-Ding nur was für ne kleine Truppe und der Rest macht weiter wie gehabt, weil die Miete und so schon genug abknöpfen.

Echt jetzt, und wie sieht's aus mit der ganzen Technik, die dafür nötig ist? Ich mein, man braucht auch für Öko-Design erst mal neue Maschinen und so, und die müssen hergestellt und betrieben werden. Schleudert das nicht auch wieder ne Menge CO2 in die Luft? Manchmal kommt's mir vor, als ob wir nur von einer Tasche in die andere umschichten, ohne wirklich was zu sparen.

Blogbeiträge | Aktuell

nachhaltigkeit-spielerisch-vermitteln-tipps-fuer-kinder

Nachhaltigkeit spielerisch vermitteln: Tipps für Kinder

Nachhaltigkeit Kindern Vermitteln: Ein Einstieg Das Thema Nachhaltigkeit kindern vermitteln gewinnt immer mehr an Bedeutung, da die Zukunft unseres Planeten von...

nachhaltigkeit-im-unternehmen-warum-es-sich-lohnt

Nachhaltigkeit im Unternehmen: Warum es sich lohnt

Nachhaltigkeit im Unternehmen: Ein ÜberblickNachhaltigkeit ist ein Begriff, der in der modernen Wirtschaft nicht mehr wegzudenken ist. Viele verbinden damit...

wasser-sparen-im-geschaeftsalltag-praktische-loesungen

Wasser sparen im Geschäftsalltag: Praktische Lösungen

Die Bedeutung des Wasser sparens hat in den letzten Jahrzehnten global enorm zugenommen. Besonders im Geschäftsalltag ist es eine bedeutende...

nachhaltigkeit-in-der-praxis-beispiele-aus-erfolgreichen-unternehmen

Nachhaltigkeit in der Praxis: Beispiele aus erfolgreichen Unternehmen

Nachhaltigkeit in der Praxis verstehen Beim Begriff Nachhaltigkeit denken viele sofort an Umweltschutz. Doch Nachhaltigkeit umfasst mehr. Es geht um langfristige...

nachhaltigkeit-messen-tools-und-indikatoren-fuer-unternehmen

Nachhaltigkeit messen: Tools und Indikatoren für Unternehmen

Nachhaltigkeitsmessung: Eine Einleitung Nachhaltigkeit ist mehr als ein Modebegriff. Es ist eine Notwendigkeit für Unternehmen, die in der heutigen Welt überleben...

wolfsmaerchen-oder-der-regulator-im-oekosystem

Wolfsmärchen oder der Regulator im Ökosystem?

Wolfsmärchen oder der Regulator im Ökosystem Wenn wir an Wölfe denken, kommen uns oft Märchen und Geschichten in den Sinn, in...

wieviel-kleidung-braucht-ein-mensch

Wieviel Kleidung braucht ein Mensch?

1. Einführung in den Überfluss an Kleidung In der heutigen Gesellschaft sind wir es gewohnt, stets Zugang zu neuen und aktuellen...

von-abfall-zu-wert-die-magie-der-kreislaufwirtschaft

Von Abfall zu Wert: Die Magie der Kreislaufwirtschaft

Einleitung: Was ist die Kreislaufwirtschaft und warum ist sie wichtig? Kreislaufwirtschaft, ein Begriff, den Sie vielleicht schon einmal gehört haben, ist...

pro-und-contra-nachhaltigkeit-in-der-unternehmenswelt

Pro und Contra: Nachhaltigkeit in der Unternehmenswelt

Einleitung: Nachhaltigkeit in Unternehmen – Ein Überblick In der heutigen Wirtschaftswelt wird Nachhaltigkeit immer mehr zum Schlüsselbegriff. Doch was bedeutet das...

lebensmittelproduktion-in-der-eu-und-deren-vernichtung

Lebensmittelproduktion in der EU und deren Vernichtung

Einleitung: Warum die Lebensmittelproduktion und -vernichtung in der EU uns alle betrifft Stellen Sie sich vor, jedes Jahr werden Millionen Tonnen...