Thüringer Schulen für herausragende Nachhaltigkeitsprojekte ausgezeichnet

11.06.2024 09:13 43 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thüringer Schulen für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Drei Thüringer Schulen wurden am 10. Juni im Steigerwaldstadion in Erfurt für ihr besonderes Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und Umweltschutz mit einem Sonderpreis der Thüringer Nachhaltigkeitsschulen geehrt. Die Evangelische Grundschule Bad Langensalza, die Staatliche Grundschule Niederorschel und das Albert-Schweitzer-Gymnasium Ruhla erhielten jeweils ein Preisgeld von 1000 Euro.

Die Thüringer Allgemeine berichtet, dass diese Auszeichnung an Projekte wie eine „Glückswiese“, Aufforstungs- und Pflegeeinsätze sowie den Bau von Insektenhotels vergeben wurde. Insgesamt wurden seit Beginn des Projektes bis heute bereits 73 Einrichtungen als „Thüringer Nachhaltigkeitsschule“ anerkannt.

Nachhaltigkeit: Infineon veröffentlicht CO2-Emissionen von Halbleitern - Golem.de

Golem.de meldet, dass Infineon erstmals die CO₂-Emissionen seiner Halbleiterprodukte offengelegt hat. Dies ist Teil eines umfassenden Plans zur Reduzierung ihres ökologischen Fußabdrucks durch Transparenz und gezielte Maßnahmen entlang der gesamten Lieferkette.

Grefrath: Tag der Nachhaltigkeit an der Albert-Mooren-Halle

Laut Rheinischer Post fand am Samstag rund um die sanierungsbedürftige Albert-Mooren-Halle in Grefrath-Oedt der erste Grefrather Nachhaltigkeitstag statt. Verschiedene Gruppen präsentierten ihre Arbeiten zum Thema Umweltbewusstsein bei Führungen durch die Halle sowie auf einem Repair-Café und diversen Informationsständen zu erneuerbaren Energien.

Charlottenburg-Wilmersdorf zur Fußball EM: Bildungsprogramm zu Sport und Nachhaltigkeit

Anlässlich der bevorstehenden Fußball-Europameisterschaft wird Charlottenburg-Wilmersdorf ab dem 14. Juni Veranstaltungen zu Sport und nachhaltiger Entwicklung organisieren, so berichtet die Berliner Zeitung. Geplant sind Schulworkshops, Public Viewing Events sowie Vorträge über Themen wie "Sport & Nachhaltiges Müsli". Ein Highlight ist dabei auch ein Projektfonds EURO 2024 zur Förderung entsprechender Initiativen mit bis zu 4000 Euro pro Projekt.

Der Alexander-Huber-Hof - Tradition und Nachhaltigkeit

Laut dem Berchtesgadener Anzeiger wurde das Bauernhaus des bekannten Bergsteigers Alexander Huber aus dem 17. Jahrhundert umfangreich saniert unter Berücksichtigung moderner energetischer Standards wie Solarthermie oder Fotovoltaikanlagen. Das Haus läuft jetzt komplett klimaneutral dank einer Scheitholzheizung, unterstützt durch vier Hektar eigenen Waldes. Die Sanierung erfolgte hauptsächlich mithilfe lokaler Handwerker, was nicht nur traditionelle handwerkliche Details bewahrte, sondern auch einen Beitrag zum regionalen Wirtschaftskreislauf leistete.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Drei Thüringer Schulen wurden für ihr Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und Umweltschutz ausgezeichnet, wobei sie jeweils 1000 Euro Preisgeld erhielten. Seit Beginn des Projektes wurden insgesamt 73 Einrichtungen als „Thüringer Nachhaltigkeitsschule“ anerkannt.